Klubs im Verein der Kegler von Spandau e.V.

SpG Alemannia-SCC-Amicitia

Ansprechpartner

1. Vorsitzender
für BFC Alemannia1890 e.V.:

Siegfried Heiner
E-Mail: siegfried.heinerberlin@gmail.com

1. Vorsitzender
für SCC BERLIN e.V.:

Beide Tafesse
E-Mail: beide.tafesse@t-online.de

1. Vorsitzender
für Amicitia e.V.:

Horst Barthelt
E-Mail: h.barthelt@web.de

Sportwart BFC Alemannia1890 e.V.
u. kommissarisch f. SpG:

Bernd Krüger
E-Mail: kalemannia@gmx.de

Weitere Informationen

http://www.bfc-alemannia-1890.de

www.scc-berlin.de

KSK Außenseiter / Rot-Gold

Ansprechpartner

Logo KSK Außenseiter / Rot-Gold

1. Vorsitzender:
Volker Apitz
Bernauer Str. 99
13355 Berlin
Tel. (030) 463 35 00
E-Mail volker.apitz@t-online.de

2. Vorsitzender:
Helmut Götz
Rhabarberweg 8
12357 Berlin
Tel. (030) 684 61 55
 

1. Sportwart:
Konrad Hopfe
Emmentaler Str. 74
13407 Berlin
Tel. (030) 495 13 89

Kassenwart:
Hinrich Mühlena
Grimbartsteig 82A
13503 Berlin
Tel. (030) 431 0657
Mobil 0160 / 144 17 38
E-Mail: muehlena@gmx.de

Trainingszeiten

Wir trainieren in der Kegelhalle im Lenther Steig 7, mittwochs von 17:00 bis 19:00 Uhr.
BMW Weiss Blau Spandau 52

Ansprechpartner

1. Vorsitzender:
Joachim Wolinski
Zörgiebelweg 19
13591 Berlin
Tel. (030) 366 71 12
Mobil: 0170 242 21 01
E-Mail: joachim.wolinski@t-online.de

1. Sportwart:
Helmut Dieckmann
Selbitzer Str. 14
14089 Berlin
Tel. (030) 365 17 14
E-Mail: helmut_dieckmann@t-online.de

Kassenwart:
Rhonda Seiffert
Ungarnstr. 91a
13349 Berlin
Tel. (030) 451 44 69

Schriftführerin
Dagmar Leppin
Spandauer Burgwall 20
13581 Berlin
Tel. (030) 332 10 51
Fax. (030) 361 00 34

Trainingszeiten

Wir trainieren in der Kegelhalle im Lenther Steig 7, freitags von 16:00 bis 18:00Uhr.

KSC Condor 67

Ansprechpartner

1. Vorsitzender:
Thomas Unger
Salzbrunner Str. 50
14193 Berlin
Tel. (030) 626 33 03
E-Mail: thomastunger@web.de

Kassierer:
Lutz Lewandowsky
Seidelstraße 43
13507 Berlin
Tel. (030) 4325257
E-Mail: l.lewandowsky@web.de

1. Sportwart:
Christian Pohl
Arosa Allee 175
13407 Berlin
Tel. (030) 375 81 831
E-Mail: pohl-berlin@gmx.de

Trainingszeiten

Wir trainieren in der Kegelhalle im Lenther Steig 7, donnerstags von 18:00 bis 20:00Uhr.

SKC Fortuna - Eintracht 1927

Ansprechpartner

1. Vorsitzender:
Günter Briese
Nonnendammallee 92e
13629 Berlin
Tel. (030) 381 47 42
E-Mail: guenter.briese@t-online.de

2. Vorsitzender:
Werner Meyer
Am Forstacker 24
13587 Berlin
Tel. (030) 335 99 15
E-Mail: wernerandchristine@t-online.de

1. Sportwart:
Michael Meyer
Heidereuterstr. 25
13597 Berlin
Tel. (030) 35 13 82 62
E-Mail: kegelqueen@t-online.de

Kassenwartin:
Dagmar Wölki
Beerwinkel 30
13589 Berlin
Tel./Fax (030) 373 70 92
E-Mail: dagmar@woelki-spandau.de

Schriftführerin:
Margot Manns
Stadtrandstr. 554 a
13589 Berlin
Tel. (030) 366 97 87

Trainingszeiten

Wir trainieren in der Kegelhalle im Lenther Steig 7, mittwochs von 19:00 bis 21:30Uhr.

Freundschaftsspiele gegen SV Wellmitz

  Ergebnisse Freundschaftsspiel 2015

  Ergebnisse Freundschaftsspiel 2013

  Ergebnisse Freundschaftsspiel 2011

  Ergebnisse Freundschaftsspiel 2009

KSC Germania 1896

Ansprechpartner

1. Vorsitzender:
Klaus Sander
Jägerallee 11
14089 Berlin
Tel. (030) 365 44 07

1. Sportwart:
Alexander Pawlik
Mobil: 0176 - 75 72 73 22
E-Mail: kscgermania1896@gmail.com

Kassierer:
Karl-Heinz Budig
Tel. (030) 363 44 37

Trainingszeiten

Wir trainieren in der Kegelhalle im Lenther Steig 7, dienstags von 17:00 bis 19:00 Uhr.
Neue Kegelfreunde ob Profi oder Anfänger sind herzlich willkommen.

Über unseren Club

Logo KSC Germania 1896Das Kegeln wurde urkundlich als Volksspiel das erste Mal im Jahre "1157" erwähnt. So alt ist der heutige KSK Germania 1896 noch nicht, aber wie die Zahl im Clubnamen vermuten lässt, aus dem vorletzten Jahrhundert.

Im Mai des Jahres 1896 setzten sich die Bäckermeister: Cotta, Busse, Kießling, Jaensch, Zimmer und Kolbe zusammen und gründeten den Bäckermeister-Kegel-Club "Radau". Am Anfang ging es nur um Gemütlichkeit, Essen und Trinken. Die jüngeren Kegler wollten den Sport aber mehr in den Vordergrund stellen und so traten die Kegler dem Verein der Kegler von Spandau und Umgebung 1930 bei.

Durch den Eintritt vieler Kegler, die nicht im Bäckerhandwerk tätig waren, aber gute Kegler waren, blieben die Erfolge nicht aus. Es wurden mehrere Mannschafts- und Einzeltitel gewonnen und das nicht nur auf Berliner - sondern auf Deutscher Ebene.

Jetzt musste aber der Name des Clubs salonfähig gemacht werden. Nach großen Diskussionen wurde jetzt aus dem "Radau" im Jahre 1973 der "KSK Germania 1896".

Die Erfolge des Clubs wurden fortgesetzt, in Bäckermeisterschaft, sowie im freien Wettbewerb, bis hin zur Landesliga wurden Einzel- und Mannschaftstitel errungen.
Obwohl die Mitgliederzahl sehr geschrumpft ist, sind heute noch alle mit dem gleichen Ehrgeiz dabei, um die Tradition des "KSK Germania 1896" hochzuhalten.

Weitere Informationen

http://www.kscgermania1896.de.tl

Hansa Berlin

Ansprechpartner

1. Vorsitzende:
Inge Motzkus
Königstr. 33
12105 Berlin
Tel. (030) 705 45 37

1. Sportwartin:
Christine Hannemann
Tel. (030) 684 47 04
E-Mail: hannemann@guk-berlin.de

Kassiererin:
Renate Dombrowski
Tel. 03379 20 03 30
E-Mail: bernddommi@aol.com

für E-Mailkontakt zuständig:
Gabi Schulze
E-Mail: gabi.schulze1@gmx.net

Trainingszeiten

Wir trainieren in der Kegelhalle im Lenther Steig 7, mittwochs von 19:00 bis 21:30 Uhr.

KSK Pankgraf 19

Ansprechpartner

Logo KSK Pankgraf 19

1. Vorsitzender:
Günter Kroll
Röblingstr. 5
12105 Berlin
Tel. (030) 753 12 97

1. Sportwart u. Geschäftsstelle:
Ullrich Barschall
Kniephofstr. 33
12157 Berlin
Tel. (030) 89 20 81 21
Mobil: 0152 28 75 89 45

Kassierer:
Jürgen Ramin
Albrechtstr. 37
12167 Berlin
Tel. (030) 791 81 78

Trainingszeiten

Wir trainieren in der Sportanlage Preußenpark, Kamenzer Damm 34, 12249 Berlin, alle 14 Tage freitags von 16:00 bis 18:00Uhr.

SC Siemensstadt

Ansprechpartner

1. Vorsitzender:
Axel Ruppert
Kirchnerpfad 14
13627 Berlin
Tel. (030) 345 75 40

1. Sportwart:
Steffen Hirt
Dyrotzer Str. 49a
13581 Berlin
E-Mail: steffen13629@aol.com

2. Sportwart:
Daniel Förster
Wilhelm-Gericke-Str.19
13437 Berlin
Mobil: 0173 653 89 80
E-Mail: daniel.foerster.90@gmx.de

Trainingszeiten

Lust auf Sportkegeln im Verein? Unsere Abteilung Kegeln trainiert dienstags von 16:00 - 22:00 Uhr.
Wer Interesse hat, kommt einfach mal vorbei.

Sport- und Freizeitzentrum Siemensstadt
Buolstr. 14, 13629 Berlin

Weitere Informationen

www.scs-kegeln.de

SSVK

Ansprechpartner

1. Vorsitzender:
Stefan Pietsch
Darbystr. 32
13589 Berlin
Tel. (030) 37 58 77 48
E-Mail 4xPietsch@arcor.de

1. Sportwart:
Daniel Hardegen
Tel. (030) 37 88 88 01
E-Mail: dcp-fhardegen@freenet.de

Kassiererin:
Astrid Wesemann
Tel. (030) 36 72 97 81
E-Mail: awesemann@freenet.de

Schriftführer:
Markus Stark

Trainingszeiten

Wir trainieren in der Kegelhalle im Lenther Steig 7, donnerstags von 18:00 bis 20:00 Uhr.

Über unseren Club

Hallo liebe Kegelsportfreunde,

wir sind der Spandauer SVK und bilden mit dem Klub Condor 67 seit 1999 eine Spielgemeinschaft.

Herrenmannschaften
Unsere I. Mannschaft spielt in der höchsten Spielklasse Berlins, der Landesliga. Durch krankheitsbedingte Ausfälle konnte für das Jahr 2010 leider keine II. Mannschaft gemeldet werden.

Damenmannschaften
Zur Zeit verfügt unser Klub über nicht genügend Damen, um eine komplette Mannschaft melden zu können. Wir würden uns aber über jeden Neueintritt freuen, damit wir in Zukunft auch wieder im Damenbereich präsent sind.

Jugendabteilung
Der SSVK verfügte auch über eine Jugendabteilung, aus der schon mehrere Deutsche Meister hervorgegangen sind.

Andere Aktivitäten
Wir machen nicht nur sportlich eine gute Figur. Unser Vergnügungsausschuss bietet unseren Klubmitgliedern das ganze Jahr über viele Events. Diese Veranstaltungen fördern nicht nur den Zusammenhalt und den Gemeinschaftssinn, sondern bereitet den Mitgliedern auch viel Spaß und Freude.

Wieso waren sie noch nicht bei uns? Schauen sie doch mal vorbei.

Bis bald.

Der Vorstand

SC Tasmania

Ansprechpartner

Logo SC Tasmania

1. Vorsitzender:
Hans-Jürgen Gembus
Tel. (030) 662 37 84
E-Mail: hj-gembus@t-online.de

1. Sportwart:
Hans-Peter Kunze
Tel. (030) 461 31 08
E-Mail: hans-peter.kunze@freenet.de

Kassierer:
Joachim Hüppe
Rufacher Weg 23c
12349 Berlin
Tel. (030) 743 22 13

Trainingszeiten

Wir trainieren in der Kegelhalle im Lenther Steig 7, dienstags von 19:00 bis 21:00Uhr.

VfB Hermsdorf

Ansprechpartner

1. Vorsitzender:
Harry Werner
Knobelsdorffstr. 87
14059 Berlin
Tel. (030) 30 10 72 50

2. Vorsitzender:
Wilfried Schubbert

1. Sportwart:
Torsten Niesch
Krampasplatz 4c
14199 Berlin
Mobil: 0175 590 02 71
E-Mail: tortys@freenet.de

2. Sportwart:
Wolfgang Liepe

Kassierer
Klaus Nölte
Zehntwerderweg 63
13469 Berlin
Tel. (030) 402 75 29

Trainingszeiten

Logo VFB Hermsdorf

Wir trainieren jeweils im Wechsel 2 Wochen da und 2 Wochen da, bei Interesse am Kegelsport bitte mit dem Sportwart in Kontakt treten.

Glienicke:
Sporthalle Glienicke / Nordbahn, Hauptstr. 64 a, 16548 Glienicke / Nordbahn
Mittwoch 17:00 bis 20:00 Uhr

Borsigwalde:
Schulzens Kegelpinte, Schubartstraße 55, 13509 Berlin
Mittwoch 17:30 bis 20:30 Uhr

VKC 21

Ansprechpartner

1. Vorsitzender:
Detlef Manthei
Hainleite Weg 5
13589 Berlin
Tel. (030) 372 71 25
Mobil: 0179 - 133 06 05
E-Mail: d.manthei@vkc21.de
E-Mail: d.manthei@web.de

2. Vorsitzende:
Martina Schlegel
Otto-Suhr-Allee 42
10587 Berlin
Mobil: 0172 - 304 68 00
E-Mail: m.schlegel-kanzenbach@outlook.de

1. Sportwart:
Matthias Mohr
Paul-Jordan-Str. 4
16761 Henningsdorf
Tel. 03302 494 66 41
E-Mail: middelmohr@gmx.de

2. Sportwart:
Bernd Erdmann
Földerichstr. 72
13595 Berlin
Tel. (030) 332 47 15
E-Mail: bernd.erdmann4@freenet.de

Kassierer:
Stephan Nuck
Gebrüder-Grimm-Str. 6
16761 Henningsdorf
Mobil: 0176 - 23 63 78 04
E-Mail:VKC21Spandau@gmail.com

Schriftführer:
Jörg-Michael Mohr
Ulmenallee 42
14050 Berlin
Tel. (030) 304 22 47
E-Mail: jmmohr@freenet.de
 

Trainingszeiten

Wir trainieren in der Kegelhalle im Lenther Steig 7, dienstags von 19:00 bis 22:00 Uhr.

Über unseren Club

Im Oktober 1921 gründeten 8 Schuhmachermeister den Kegelclub "Frei Holz".

Im Jahre 1927 trat der Klub "Frei Holz" dem "Verein der Kegler von Spandau und Umgebung" bei und beteiligte sich an den Wettkämpfen des Vereins, zumal 1928 eine neue Kegelsporthalle entstand, die ein sportgerechtes Kegeln ermöglichte.

Am 9. Februar 1931 Fusion der Klubs "Frei Holz" und "Fall Um". Fortan nannte sich der Klub "Vereinigte Kegelfreunde 21/28".

In der Kriegszeit wurden Viele Sportkameraden zur Wehrmacht eingezogen, mussten an die Front und kehrten von dort nicht mehr zurück.

1945 im Spätherbst begann man wieder mit regelmäßigem Training und nahm an Wettkämpfen teil.

1961 wurden durch den Mauerbau viele Sportkameraden aus dem Ostteil der Stadt für immer von uns getrennt.

Nachdem 1959 Paul Geiger nach knapp 30 jähriger ununterbrochener Tätigkeit sein Amt als Vorsitzender niederlegte, übernahm Hans Sonntag das Amt des 1. Vorsitzenden.

Durch den Neubau der Kegelsporthalle 1964 bekamen wir endlich sportgerechte Wettkampfstätten, womit alle Spandauer Kegelklubs einen großen Aufschwung bekamen.

Durch den Rücktritt von Hans Sonntag war es 1968 erforderlich einen neuen Vorstand zu wählen. Dieses Amt übernahm Werner Zahn. 1968 wurde auch die Berliner Landesliga auf Bohle ins Leben gerufen.

1970 stellte Werner Zahn sein Amt zur Verfügung, welches dann von Reinhard Schulze übernommen wurde. Die siebziger Jahre brachten viele sportliche Erfolge. Neben vielen Einzelerfolgen sei erwähnt, das die 1. Mannschaft 1973 Berliner Vizemeister wurde.

1975 kandidierte Reinhard Schulz nicht mehr für den Posten des 1. Vorsitzenden. Dieses Amt übernahm von nun an Ewald Rathje.

Nachdem die Vereinigten Kegelfreunde in der Spielzeit 1978/1979 knapp den direkten Aufstieg in die Bundesliga knapp verpasst hatten, machte man sich Gedanken die Leistungsstärke zu erhöhen.Um eine Konzentration der Kräfte zu erreichen blieb nur, eine Fusion zu erwägen. Diese Verbindung gelang dann mit dem SKC Concordia 63. Am 01.07.1979 wurde die Fusion vollzogen, der SKC Concordia 63 hatte aufgehört in seinem alten Staus zu existieren. Von nun an hieß der Club Vereinigte Kegelfreunde Concordia 21 Spandau. Die Klubfarben änderten sich in Blau-Weiß-Rot. 60 Mitglieder wählten Ewald Rathje zum 1. Vorsitzenden.

Die Erfolge durch die Fusion ließen nicht lange auf sich warten. Gleich in der ersten Saison (1979/1980) gelang es der 1. Mannschaft Berliner Meister zu werden und in die 2. Bundesliga Nord aufzusteigen. Die 1. Mannschaft auf Classicbahnen gelang in der selben Saison der Aufstieg in die Berliner Landesliga. die 1. Mannschaft auf Bohle konnte 1980 auch den VBS-Pokal gewinnen. In der Saison 1980/1981 konnten beide Mannschaften die Klassen halten.

Die 2. Bundesliga konnte bis 1994 gehalten werden, dann erfolgte leider der Abstieg in die Berliner Landesliga. Im Jahre 2000 wurde eine Spielgemeinschaft mit dem Club Germania 1896 gegründet, welche im Jahre 2002 um den Club FE 27 Spandau erweitert wurde. Im Jahr 2003 wurde dann der Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga geschafft.

Der Club VKC 21 hat zur Zeit 34 Mitglieder, wovon 17 Mitglieder aktiv am Sportgeschehen teilnehmen. In der Spielgemeinschaft sind insgesamt 32 Mitglieder in 6 Mannschaften aktiv.

Weitere Informationen

www.vkc21.de

Wannseeaten 1911 e.V.

Ansprechpartner

1. Vorsitzende:
Jörg Gade
Im Spektefeld 34
13589 Berlin
Mobil 0173 244 11 93
E-Mail: j.m.gade@t-online.de

Stv. Vorsitzende:
Eckhard Völler
Mobil: 0172 957 69 49
E-Mail: voeller@web.de

Sportleiter:
Wolfgang Schmidt
Mobil: 0179 671 47 99
E-Mail: 01796714799@o2online.de

Geschäftsstelle:
Elkartweg 30
13587 Berlin
Tel. (030) 335 88 89 (AB)
Fax (030) 35 13 42 21
E-Mail: wannseeaten1911@t-online.de

Leitung der Kegelgruppe
(und Ansprechpartner für
die Vereine im VKS):

Sportgruppenleiter
Norbert Kirsten
Plöner Str. 3
14193 Berlin
Mobil: 0179 781 91 38
E-Mail: kirsten.norbert@web.de

Sportwart:
Manfred Rothe
Reußallee 5
14050 Berlin
Mobil: 0160 95 67 19 58
E-Mail: jmmohr@freenet.de

Trainingszeiten

Wir trainieren in der Kegelhalle im Lenther Steig 7, dienstags von 17:00 bis 19:00 Uhr.

Über unseren Club

Logo Wannseeaten 1911 e.V.Unser Verein ist heute eine Spartenorganisation mit fast 500 Mitgliedern. Für die sportlichen Aktivitäten unserer Mitglieder unterhalten wir eine Angelgruppe, eine Gymnastik- und Yogagruppe, eine Kegelgruppe, eine Motorbootgruppe, eine Segelgruppe und eine Walkinggruppe. Und für unsere Jüngsten unterhalten wir natürlich eine Jugendgruppe mit heute fast 40 Mitgliedern.

Unsere Sportgruppen sind Mitglied in den entsprechenden Deutschen und Berliner Fachverbänden und engagieren sich mit großen Erfolgen bei den sportlichen Aktivitäten und Veranstaltungen im Bezirk Spandau und Tegel. Der Verein verfügt in Hakenfelde südlich des Aalemannkanals über eine ca. 65.00 qm große, gepflegte Kleingartenanlage, ein Vereinsheim und einen Hafen für Sportboote unserer Wassersportgruppen.

Der Wassersportverein Wannseeaten 1911 e. V. feierte im Juli 2011 sein 100jähriges Gründungsfest und schaut auf eine lange Vergangenheit geprägt durch den Wandel der Zeiten zurück. Grund genug einmal zurückzublicken wie alles um die Wende in das 20. Jahrhundert am Großen Wannsee begann:

Die ersten Wannseeaten waren etwa 20 luft- und sonnenhungrigen jungen Berlinern, die entgegen der seinerzeit bestehenden polizeilichen Verbote am weißen Wannseestrand im Freien badeten. Und das zudem in gewagten selbst geschneiderten, gelb-schwarz gestreiften Zebra-Kostümen, die züchtig die Oberschenkel bis zum Knie und selbst die Unterarme noch bedeckten.

Im März 1911 pachteten unsere Pioniere einen Teil des zum öffentlichen Baden freigegebenen Wannseestrandes und gründeten am 22. Juli 1911 den „Verein der Wannseeaten“. Zu dieser Zeit gehörten das Schwimmen, Angeln und Segeln in der Wannseebucht sowie Handball- und Fußballspielen zu den sportlichen Aktivitäten. Im Spätsommer 1929 wurde das gepachtete Gelände gekündigt, weil das angrenzende Strandbad Wannsee umfangreich erweitert werden musste. Das war für den Verein, inzwischen auf die stattliche Anzahl von 320 Mitgliedern angewachsen, ein schwerer Schlag. Die Wannseeaten gaben aber nicht auf und suchten und fanden schließlich auf den Rustwiesen am Aalemannkanal in Hakenfelde ein neues geeignetes Domizil.

Die Wannseeaten verfrachteten ihre am Großen Wannsee stehenden Holzhäuschen teils auf Lastkähne, teils auf Lastwagen und zogen im wahrsten Sinne des Wortes mit Sack und Pack an ihren neuen Standort in Hakenfelde. Die Erschließung des Geländes, der Bau einer großen Vereinskantine und einer Steganlage dauerten bis 1935. Nachdem das Gröbste zur Erschließung des neuen Vereinsgeländes getan war, organisierte sich ab 1932 auch der Sportbetrieb wieder neu. Der Verein baute wieder eine Segelgruppe, eine Motorbootgruppe und eine Angelgruppe auf. Im Laufe der Zeit ergänzten Paddler, Handballer und Fußballer die sportlichen Aktivitäten.

Der 2. Weltkrieg brachte den Sportbetrieb und das Vereinsleben völlig zum Erliegen. Durch Kriegseinwirkungen wurden die schöne Vereinskantine, die Steganlage und manches Häuschen völlig zerstört.
Der Wiederaufbau des geregelten Sportbetriebes und des Vereinsgeländes dauerte bis zum Jahr 1953 an. Zu dieser Zeit unterhielt der Verein dann wieder eine Motorbootgruppe, eine Segelgruppe, eine Angelgruppe, eine Kanu- und Rudergruppe, eine Kegelgruppe und eine Tischtennisabteilung. Unsere Jüngsten im Verein wurden in einer Jugendgruppe betreut und so an sportliche Aktivitäten und sinnvolle Freizeitgestaltung herangeführt.

Eine wahrhaft bewegte Vergangenheit mit Höhen und Tiefen und sehr vielen sportlichen Erfolgen. In der Zielsetzung des Vereins hat sich seit seiner Gründung am Wannseestrand, nämlich die Förderung des Sports und des Umwelt- und Landschaftsschutzes in 100 Jahren bis heute nichts geändert.

Der Vorstand